Sie befinden sich hier:  Home

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Eingang des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung e. V. (IÖR) am Weberplatz 1 (Foto: R. Vigh, IÖR-Media)

IÖR und Chinesische Akademie der Wissenschaften stärken Zusammenarbeit

Prof. Bernhard Müller und Prof. Cai Jianming (Foto: R. Vigh/IÖR-Media)
zwei Männer nebeneinander,im Hintergrund Bäume

Mit gegenseitigen Besuchen haben das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und das Institute of Geographic Sciences and Natural Resources Research der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (IGSNRR/CAS) ihre Zusammenarbeit gestärkt. Ausgangspunkt ist dabei das gemeinsame Forschungsvorhaben TRANS-URBAN-EU-CHINA, das durch das Horizon2020-Programm der Europäischen Union gefördert wird. [mehr]


Denksalon 2018

"A Park like a Bridge - Grünräume als verbindendes Element in Stadt und Region"

Brückenpark in Görlitz/Zgorzelec. (Foto: Friedemann Dreßler)
Luftbild von Görlitz

Können städtische Parks und regionale Grünzüge dazu beitragen, kommunale, nationale oder sozialräumliche Grenzen zu überwinden? Mit dieser Frage befasst sich in diesem Jahr die Reihe "DENKSALON Ökologischer und Revitalisierender Stadtumbau". Am 21. und 22. September sind Interessierte aus Wissenschaft und Praxis in die Europastadt Görlitz/Zgorzelec eingeladen. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Tivoli Görlitz, Anmeldeschluss der 7. September. [mehr]
Direktlink zu Veranstaltung und Anmeldung


"Zurück oder Zukunft - Wie wir in Dresden leben wollen" Diskussionsreihe im Deutschen Hygiene-Museum

(Quelle: Deutsches Hygiene-Museum Dresden)
weißer Schriftzug "Zurück oder Zukunft" vor blauem Himmel mit Wolken

Ab 25. September fragt eine  Veranstaltungsreihe, wie Dresden im Jahr 2030 und danach aussehen könnte. Im Deutschen Hygiene-Museum diskutieren Dresdner und auswärtige Expertinnen und Experten miteinander und mit dem Publikum. Das IÖR veranstaltet die Reihe gemeinsam mit Partnern im Rahmen des BMBF-Projektes "Zukunftsstadt 2030+".
25. September: "Wie geht Ausprobieren von Zukunft heute?" [mehr]


Natur in der Stadt - was sie leistet und wie wir sie schützen können

Streuobstwiese in Dresden-Plauen (Foto: H. Hensel/IÖR-Media)
Blick auf blühende Obstbäume auf einer Wiese

Eine gemeinsame Veranstaltung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) nimmt am 25. Oktober in Dresden "grüne" Lebensräume in den Blick, erläutert, warum sie wichtig sind für die Stadt und ihre Bevölkerung und wie sich ihre Leistungen be- und aufwerten lassen. [mehr]


RuR ab 2019 Open Access-Zeitschrift

Cover der Zeitschrift (Ausschnitt)

Zum Jahreswechsel 2018/2019 ändert sich das Publikationsmodell der Fachzeitschrift "Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning" (RuR). Die Zeitschrift erscheint dann im Open Access - Goldener Weg. Damit verbunden ist ein Verlagswechsel zu De Gruyter Open [mehr].


Das IÖR in den Medien

(Foto: IÖR-Media)
Blatt Papier mit Aufschrift Pressemitteilung inmitten von aufgeschlagenen Zeitungen

05.09.2018, Ökonomenstimme: Die "Diesel-Debatte": Eine Einordnung aus ökonomischer Sicht
27.08.2018, Sächsische Zeitung: "Eigenheimgebiete werden für Probleme sorgen"
21.08.2018, MDR Sachsen/Dienstags direkt: Im Zeichen der Heißzeit - was kommt jetzt auf uns zu?
24.07.2018, Sächsische Zeitung: Wir müssen die Hitze ernster nehmen


Weitere Meldungen finden Sie unter Aktuelles/Presse.


Wir über uns - IÖR

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine raumwissenschaftliche Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft. Wir erarbeiten wissenschaftliche Grundlagen für eine dauerhaft umweltgerechte Entwicklung von Städten und Regionen im nationalen und internationalen Zusammenhang. Die Ausrichtung der Forschung zielt auf Antworten für ökologische Fragen nachhaltiger Entwicklung.

Wir erforschen Wechselwirkungen zwischen der natürlichen Umwelt und der Gesellschaft sowie damit verbundene Optionen der Steuerung. Auf der Grundlage unserer Erkenntnisse beraten wir Politik und Gesellschaft. Unsere Motivation ist es, durch innovative Forschung und Beratung zur Vereinbarkeit von menschlichem Handeln und der Entwicklung der natürlichen Umwelt beizutragen, um Lebensgrundlagen nachhaltig zu sichern.

Wir legen großen Wert auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzen uns bewusst für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Für seine Aktivitäten in diesem Bereich wurde das IÖR wiederholt mit dem Prädikat TOTAL-E-QUALITY ausgezeichnet.

www.ioer.de

Entwicklungskonzept

IÖR-Entwicklungskonzept


Forschungsprogramm

Forschungsprogramm 2013-18


Newsletter

Wissen, was im IÖR passiert


Veranstaltungen

Hinweise zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier.


Logo der Leibniz Gemeinschaft
Logo Dresden Concept
Logo Total E-Quality