Sie befinden sich hier:  Home

Eingang des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung e. V. (IÖR) am Weberplatz 1 (Foto: R. Vigh, IÖR-Media)

Denksalon 2018

"A Park Like a Bridge – Grünräume als verbindendes Element in Stadt und Region"

Brückenpark in Görlitz/Zgorzelec. (Foto: Friedemann Dreßler)
Luftbild von Görlitz

Können städtische Parks und regionale Grünzüge dazu beitragen, kommunale, nationale oder sozialräumliche Grenzen zu überwinden? Mit dieser Frage befasst sich in diesem Jahr die Reihe "DENKSALON Ökologischer und Revitalisierender Stadtumbau". Am 21. und 22. September sind Interessierte aus Wissenschaft und Praxis in die Europastadt Görlitz/Zgorzelec eingeladen. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Tivoli Görlitz, Anmeldeschluss der 7. September. [mehr]
Direktlink zu Veranstaltung und Anmeldung


Chinesische Delegation zu Gast in Dresden

Foto: R. Vigh/IÖR-Media
Menschen sitzen an einem Tisch

Die Partnerstädte Dresden und Hangzhou/China engagieren sich gemeinsam im EU-Projekt TRANS-URBAN-EU-CHINA für eine nachhaltigere Stadtentwicklung. Im Juni stand ein Erfahrungsaustausch zum Thema auf dem Programm. Eine Delegation aus China war zu Gast an der Elbe. [mehr]


DFG fördert Forschung zu beruflichen Identitäten in der Regionalplanung

Windenergieanlagen in Thüringen.
(Foto: M. Leibenath/IÖR-Media)
Windräder in der Landschaft

Räumliche Planung ist menschengemacht. Hinter jeder Entscheidung steht eine Person mit ganz eigenem Selbstverständnis und spezifischer beruflicher Identität. Bislang wurde dazu in Deutschland kaum geforscht. Ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Projekt im Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) möchte diese Forschungslücke schließen. [mehr]


Wohlfühlen trotz Sommerhitze - Forschungsprojekt startet Messungen in Dresden und Erfurt

Wie lassen sich Wohngebäude vor Sommerhitze schützen? (Foto: H. Hensel/IÖR-Media)
Vier Balkons eines Plattenbaus mit verschiedenen Jalousien und einem Sonnenschirm.

Die ersten warmen Tage hat der Frühling 2018 schon gebracht. Höchste Zeit also, im Projekt "HeatResilientCity" (auf Deutsch: Hitze-robuste Stadt) in die Praxisphase zu starten. In Dresden-Gorbitz und der Erfurter Oststadt geht ein transdisziplinäres Forschungsteam der Frage nach, wie sich Wohnquartiere in Großstädten so gestalten lassen, dass das Leben dort auch bei sommerlichen Höchsttemperaturen angenehm bleibt. [mehr]


Weitere Meldungen finden Sie unter Aktuelles/Presse.


Wir über uns - IÖR

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine raumwissenschaftliche Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft. Wir erarbeiten wissenschaftliche Grundlagen für eine dauerhaft umweltgerechte Entwicklung von Städten und Regionen im nationalen und internationalen Zusammenhang. Die Ausrichtung der Forschung zielt auf Antworten für ökologische Fragen nachhaltiger Entwicklung.

Wir erforschen Wechselwirkungen zwischen der natürlichen Umwelt und der Gesellschaft sowie damit verbundene Optionen der Steuerung. Auf der Grundlage unserer Erkenntnisse beraten wir Politik und Gesellschaft. Unsere Motivation ist es, durch innovative Forschung und Beratung zur Vereinbarkeit von menschlichem Handeln und der Entwicklung der natürlichen Umwelt beizutragen, um Lebensgrundlagen nachhaltig zu sichern.

Wir legen großen Wert auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzen uns bewusst für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Für seine Aktivitäten in diesem Bereich wurde das IÖR wiederholt mit dem Prädikat TOTAL-E-QUALITY ausgezeichnet.

www.ioer.de

Entwicklungskonzept

IÖR-Entwicklungskonzept


Forschungsprogramm

Forschungsprogramm 2013-18


Newsletter

Wissen, was im IÖR passiert


Veranstaltungen

Hinweise zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier.


Logo der Leibniz Gemeinschaft
Logo Dresden Concept
Logo Total E-Quality