Sie befinden sich hier:  Home

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Eingang des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung e. V. (IÖR) am Weberplatz 1 (Foto: R. Vigh, IÖR-Media)

Wir müssen die Hitze ernster nehmen

Prof. Bernhard Müller (Foto: R. Vigh/IÖR-Media)

In einem Presseartikel in der SZ-Online äußert sich Prof. Bernhard Müller, Direktor des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung in Dresden und Leiter des Lehrstuhls für Raumentwicklung an der TU Dresden, zur aktuellen Hitzeperiode, zu derzeitigen Konzepten und zielgerichteten Aktionsplänen. [mehr]


Leibniz-Konferenz 2018 zu Zielen nachhaltiger Entwicklung: 5R-Netzwerk nimmt Stadtentwicklung in den Blick

Blick auf La Paz/Bolivien (Foto: M. E. Zegada)
Blick von oben auf die Häuser von La Paz

Die Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG) stehen bei der diesjährigen Konferenz der Leibniz-Gemeinschaft am 14. September in Berlin im Fokus. Das IÖR und die Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) als Partner im Raumwissenschaftlichen Netzwerk der Forschungsgemeinschaft richten die Session "Nachhaltige Städte und Gemeinschaften - inklusiv und resilient" aus. [mehr]


Denksalon 2018

"A Park like a Bridge – Grünräume als verbindendes Element in Stadt und Region"

Brückenpark in Görlitz/Zgorzelec. (Foto: Friedemann Dreßler)
Luftbild von Görlitz

Können städtische Parks und regionale Grünzüge dazu beitragen, kommunale, nationale oder sozialräumliche Grenzen zu überwinden? Mit dieser Frage befasst sich in diesem Jahr die Reihe "DENKSALON Ökologischer und Revitalisierender Stadtumbau". Am 21. und 22. September sind Interessierte aus Wissenschaft und Praxis in die Europastadt Görlitz/Zgorzelec eingeladen. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das Tivoli Görlitz, Anmeldeschluss der 7. September. [mehr]
Direktlink zu Veranstaltung und Anmeldung


Natur in der Stadt - was sie leistet und wie wir sie schützen können

Streuobstwiese in Dresden-Plauen (Foto: H. Hensel/IÖR-Media)
Blick auf blühende Obstbäume auf einer Wiese

Eine gemeinsame Veranstaltung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) nimmt am 25. Oktober in Dresden "grüne" Lebensräume in den Blick, erläutert, warum sie wichtig sind für die Stadt und ihre Bevölkerung und wie sich ihre Leistungen be- und aufwerten lassen. [mehr]


Internationales Symposium "Urban Studies in Education and Research" - Call for Abstracts geöffnet

Logo der Veranstaltung (Quelle: W. Wende)
Schriftzug "urban" auf weiß-gelb-grauem Hintergrund

Gemeinsam mit dem Institut für Städtebau und Regionalplanung der Technischen Universität Dresden (TUD) veranstaltet das IÖR am 15. und 16. November 2018 ein internationales Symposium. Es widmet sich den aktuellen Herausforderungen der weltweiten Urbanisierung und der Frage, was diese Herausforderungen für die Lehre und Forschung in diesem Bereich bedeuten. Vorschläge für Beiträge können noch bis 20. Juli eingereicht werden. [mehr]
Direkt-Link zum Call for Abstracts


RuR ab 2019 Open Access-Zeitschrift

Cover der Zeitschrift (Ausschnitt)

Zum Jahreswechsel 2018/2019 ändert sich das Publikationsmodell der Fachzeitschrift "Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning" (RuR). Die Zeitschrift erscheint dann im Open Access - Goldener Weg. Damit verbunden ist ein Verlagswechsel zu De Gruyter Open [mehr].


Weitere Meldungen finden Sie unter Aktuelles/Presse.


Wir über uns - IÖR

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine raumwissenschaftliche Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft. Wir erarbeiten wissenschaftliche Grundlagen für eine dauerhaft umweltgerechte Entwicklung von Städten und Regionen im nationalen und internationalen Zusammenhang. Die Ausrichtung der Forschung zielt auf Antworten für ökologische Fragen nachhaltiger Entwicklung.

Wir erforschen Wechselwirkungen zwischen der natürlichen Umwelt und der Gesellschaft sowie damit verbundene Optionen der Steuerung. Auf der Grundlage unserer Erkenntnisse beraten wir Politik und Gesellschaft. Unsere Motivation ist es, durch innovative Forschung und Beratung zur Vereinbarkeit von menschlichem Handeln und der Entwicklung der natürlichen Umwelt beizutragen, um Lebensgrundlagen nachhaltig zu sichern.

Wir legen großen Wert auf die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzen uns bewusst für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Für seine Aktivitäten in diesem Bereich wurde das IÖR wiederholt mit dem Prädikat TOTAL-E-QUALITY ausgezeichnet.

www.ioer.de

Entwicklungskonzept

IÖR-Entwicklungskonzept


Forschungsprogramm

Forschungsprogramm 2013-18


Newsletter

Wissen, was im IÖR passiert


Veranstaltungen

Hinweise zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier.


Logo der Leibniz Gemeinschaft
Logo Dresden Concept
Logo Total E-Quality