Alumni

Wissenschaft lebt von neuen Erkenntnissen und Erfahrungen und dem Austausch darüber. Deshalb möchte das IÖR auch mit seinen ehemaligen Kolleg*innen in Kontakt bleiben, die etwa nach Abschluss einer Qualifizierung oder aufgrund der Fortsetzung ihrer Karriere inzwischen an einer anderen Einrichtung tätig sind. Wir beginnen ein Alumni-Netzwerk aufzubauen, das sich an alle richtet, die mit dem IÖR in Verbindung bleiben möchten.

Unsere Alumni bilden einen festen Bestandteil unseres Netzwerks. Über regelmäßige Informationen, etwa über den IÖR-Newsletter oder durch einen Alumni-Verteiler bleibt das Wissen über Themen am IÖR aktuell. So ergeben sich Möglichkeiten für gemeinsame Veranstaltungen, Publikationen und Projekte über die Zeit der Beschäftigung am IÖR hinaus. Weitere Optionen der Zusammenarbeit betreffen bspw. Gastaufenthalte, das Mentoring oder die Zusammenarbeit in der akademischen Lehre.

Unter Alumni verstehen wir am IÖR übrigens alle ehemaligen Beschäftigten: Erfahrene Wissenschaftler*innen ebenso wie Nachwuchswissenschaftler*innen, Kolleg*innen aus dem wissenschaftsstützenden Bereich, fachlich weiterhin aktive „Ruheständler*innen“ sowie frühere Gastwissenschaftler*innen des Instituts.

Von besonderer Bedeutung ist der Austausch mit den Absolvent*innen der Dresden Leibniz Graduate School (DLGS), die dafür ein eigenes Alumni-Netzwerk pflegt. Daraus ergibt sich ein wertvoller Beitrag für die wissenschaftliche Nachwuchsförderung des IÖR, indem Alumni der DLGS den Austausch im internationalen Zusammenhang bereichern und Beispiele für Karrierepfade innerhalb und außerhalb der Wissenschaft aufzeigen. 

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Das Institut wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.