IÖR Schriften

Nr. 29

Erfassung und Bewertung der Landnutzungsstruktur

Ulrich Walz

In einer Reihe von Forschungsprojekten wird derzeit im mitteleuropäischen Raum versucht, mit Methoden der Fernerkundung und der Geoinformatik Informationen zur Charakterisierung der Landschaftsstruktur abzuleiten, sie landschaftsökologischen und sozioökonomischen Funktionen zuzuordnen und hierüber zu einer Bewertung der Landschaftsstruktur zu gelangen. Um ausgewählte Projekte und ihre Ansätze vorzustellen und zu diskutieren fand im Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR) in Dresden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) im Oktober 1998 ein Workshop zum Thema "Erfassung und Bewertung der Landschaftsstruktur für Umweltmonitoring und Raumplanung - Auswertung mit GIS und Fernerkundung" statt.

Die im Ergebnis der Tagung zusammengestellten Beiträge befassen sich zum einen mit der Quantifizierung der Struktur von Landschaften mit Hilfe von GIS und Fernerkundung. Dabei wurden Potentiale, aber auch Probleme von geostatistischen Parametern aufgezeigt. Zum anderen wird auch auf den Zusammenhang zwischen Struktur einer Landschaft und deren landschaftsökologischen Funktionen eingegangen. In beiden Bereichen besteht Forschungsbedarf. Insgesamt erscheint die Landschaftsstruktur als ein geeigneter Indikator, der für Raumplanung und Umweltmonitoring herangezogen werden sollte.

www.ioer.de

Ansprechpartnerin

Sieglinde Sauer
Tel. 0351 46 79 205
S.Sauer[im]ioer.de

Weberplatz 1
01217 Dresden

 

Bibliogr. Angaben

IÖR-Schriften Band 29
Dresden 1999
144 S., 47 Abb., 15 Tab.,
ISBN 3-933053-08-0
Preis: 10,00 EUR