Forschungsbereich:
Wandel und Management von Landschaften

Indikatoren Landesplanung

Indikatoren und Kriterien für die Bestimmung von Gebieten mit besonderem landesplanerischem Handlungs- und Entwicklungsbedarf und ein Vorschlag für die Ausweisung derartiger Gebiete in Sachsen

Cover  Landesentwicklungsplan Sachsen

Ziel der Studie war es, ein handhabbares Kriterien- und Indikatorenset zu entwickeln, das den Rahmen für die Ausweisung von Gebieten mit besonderem landesplanerischem Handlungs- und Entwicklungsbedarf im neuen sächsischen Landesentwicklungsplan bilden sollte. Darauf aufbauend konnte ein konkreter Vorschlag für die auszuweisenden Gebiete erarbeitet und mögliche Handlungsaufträge an die Träger der Regionalplanung formuliert werden.

Die Bearbeitung erfolgte in 2 Stufen. Im ersten Arbeitspaket wurden die Schlüsselkriterien und Indikatoren für die Bestimmung von Gebieten mit besonderem landesplanerischem Handlungs- und Entwicklungsbedarf entwickelt (Juni 2010). Das Arbeitspaket 2 umfasste die konkrete Ausweisung und Beschreibung von Gebieten auf der Grundlage des zuvor erarbeiteten Kriterien- und Indikatorensets für den Freistaat Sachsen sowie die Formulierung von Handlungsaufträgen an die Träger der Regionalplanung (Nov. 2010).

Das Projekt ist als Beitrag zu einer aktiven und problemorientierten Landesplanungspolitik zu verstehen, die die Entstehung von Problemräumen frühzeitig erkennen und der Vergrößerung räumlicher Disparitäten mit einer gezielten Förderpolitik (Regionalfonds, Kooperationsboni) entgegen wirken will. Die Ergebnisse konnten bei der Fortschreibung des sächsischen Landesentwicklungsplanes (LEP 2012) als Orientierung dienen.

www.ioer.de

Laufzeit

04/2010 - 11/2010

 

Ansprechpartner

Dr. Peter Wirth (Leitung)

Tel. +49 (0) 351-46 79 234
P.Wirth[im]ioer.de

 

Drittmittel

Sächsisches Staatsministerium des Innern