Forschungsbereich:
Wandel und Management von Landschaften

WRRL und Naturschutz

Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) aus Sicht des Naturschutzes - Analyse der Bewirtschaftungspläne

foto

Ziel des Projektes war es, herauszuarbeiten, wie die Ziele der WRRL und des Naturschutzes in der Praxis der Bewirtschaftungsplanung nach WRRL miteinander verknüpft werden und welche Möglichkeiten für eine Optimierung aus Naturschutzsicht bestehen. Grundlage der damit verbundenen Untersuchung der Maßnahmenprogramme und Bewirtschaftungspläne sind bestimmte Prüfkriterien, die anhand eines bundesweiten Überblicks über den Inhalt und Detaillierungsgrad der Pläne, einer Literaturauswertung sowie der Auswertung von Pilotprojekten zu entwickeln sind. Darauf aufbauend ist zum einen auszuloten, welche Anforderungen und Empfehlungen für die ab 2010 beginnende Phase der Maßnahmenumsetzung abgeleitet werden können. Darüber hinaus ist mit Blick auf die turnusmäßig bis Ende 2015 zu erfolgende Überarbeitung der Pläne zum anderen zu prüfen, wie diese im Sinne des Naturschutzes weiterentwickelt werden können. Dabei sollen auch die Möglichkeiten der Finanzierung sowie die Integration der naturschutzrelevanten Ziele und Maßnahmen der WRRL in andere Planungen betrachtet werden. Die Ergebnisse der Analyse wurden in publikationsfähiger Form aufbereitet und bildeten die Grundlage für die Konzeption und Ausgestaltung einer zweitägigen bundesweiten Fachtagung am 8./9. November 2010 in Dresden, auf der die Projektergebnisse mit Vertretern der Praxis diskutiert wurden. Die Projektbearbeitung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Landschaftsplanung an der TU Dresden.



www.ioer.de

Laufzeit

12/2009 - 1/2012

 

Ansprechpartnerin

Dr. jur. Juliane Albrecht

Tel. 0351 46 79 223
J.Albrecht[im]ioer.de

 

Drittmittel

Bundesamt für Naturschutz