Forschungsbereich:
Wandel und Management von Landschaften

Grünes Netzwerk Erzgebirge

Schaffung grenzüberschreitender Synergien zwischen Natura-2000-Gebieten und Ländlicher Entwicklung im Erzgebirge

foto

Natura-2000-Gebiete als Potential der ländlichen Entwicklung

Entlang des gesamten Erzgebirgskammes beiderseits der Grenze zwischen Sachsen und Nordböhmen ist eine überdurchschnittlich wertvolle Naturausstattung anzutreffen. Hier befindet sich auch ein räumlicher Schwerpunkt von Natura-2000-Gebieten. Die hervorragende Naturausstattung der erzgebirgischen Kammregion stellt einen attraktiven Lebens- und Standortfaktor dar.

Darüber hinaus können von Naturschutzgebieten vielfältige Impulse für die Wertschöpfung, die nachhaltige ländliche Entwicklung und die Sicherung von Arbeitsplätzen ausgehen, z. B. in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, naturverbundener Tourismus und Umweltbildung.

Synergien nutzen

Ziel des Projektes war es, anhand der zahlreichen Natura 2000-Gebiete im Erzgebirge beiderseits der deutsch-tschechischen Grenze Synergien zwischen Naturschutz und ländlicher Entwicklung aufzuzeigen und zu stärken. Das Projekt konnte auch dazu beitragen, die Wahrnehmbarkeit des Natura 2000-Netzes zu verbessern, neue touristische und umweltpädagogische Angebote zu schaffen und dauerhafte grenzüberschreitende Kooperationsbeziehungen aufzubauen.

Strategien und Maßnahmenvorschläge gemeinsam erarbeiten und exemplarisch umsetzen

Das Projekt richtete sich auf das Kammgebiet des Erzgebirges im Freistaat Sachsen (Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Mittelsachsen und Erzgebirgskreis) und in der Tschechischen Republik (Bezirke Ústí nad Labem und Karlovy Vary). Für dieses Gebiet swurde eine Analyse der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken (SWOT) für den Themenkomplex Naturschutz und ländliche Entwicklung durchgeführt.

Im engen Dialog mit relevanten Akteuren wurden Strategien und Maßnahmenvorschläge zur Nutzung von Synergieeffekten zwischen Naturschutz und ländlicher Entwicklung (mit den Schwerpunkten Landwirtschaft, Tourismus und Umweltbildung) - vor allem im grenzübergreifenden Kontext - erarbeitet. Ausgewählte Maßnahmen konnten teilweise bereits während der Projektlaufzeit umgesetzt werden.