Forschungsbereich:
Wandel und Management von Landschaften

SuKuLa

Pilotstudie "Suburbane (Kultur-)Landschaft"

Foto: M. Leibenath, IÖR-Media

Mit dieser Pilotstudie soll ein aus politischer und planerischer Sicht hochrelevantes Thema für zukünftige Forschungsarbeiten des IÖR erschlossen werden. In vielen suburbanen Landschaften finden dynamische und intensive Wandlungsprozesse statt. Da dieser Landschaftstyp im Übergangsbereich von Stadt und Umland zu finden sind, sollen die Untersuchungen auf die ganzheitliche Betrachtung stadtregionaler Räume fokussiert werden. Dabei sollen die Triebkräfte der Prozesse, ihre Auswirkungen auf den Landschaftshaushalt sowie damit zusammenhängende gesellschaftlich-politische Strategien vor allem unter dem Gesichtspunkt der Landschafts- und Umweltqualität analysiert werden.

Mit dem Vorhaben sollen geeignete Fragenstellungen, Ziele und Methoden zukünftiger IÖR-Forschungsprojekte zu suburbaner Kulturlandschaft erarbeitet werden. Der innovative Gehalt liegt unter anderem in der Integration verschiedener, bislang isolierter disziplinärer Zugänge. Es soll jedoch zunächst eine generelle Auseinandersetzung mit suburbaner Kulturlandschaft erfolgen, bevor eine spezifische IÖR-Perspektive erarbeitet wird.

Das Arbeitsprogramm beinhaltet eine empirische Voruntersuchung in der Region Dresden, um zu prüfen, inwieweit sich diese Region als Forschungslabor für das Thema "suburbane Kulturlandschaft" eignet. Dabei sollen

(a) die aus ökologischer Sicht wichtigsten Brennpunkte der Landschaftsentwicklung in der Region Dresden ermittelt werden und

(b) die für dieses Thema relevanten Akteure und deren inhaltliche Standpunkte identifiziert werden.

Als greifbares Ergebnis soll unter anderem ein Strategiepapier zur weiteren Behandlung des Themas "suburbane Kulturlandschaft" im IÖR erarbeitet werden. Darin sollen weiterführende, vertiefende Forschungsansätze skizziert werden.

www.ioer.de

Laufzeit

07/2008-06/2009



Ansprechpartner

Dr. Markus Leibenath
Tel. +49 (0)351 46 79 272
M.Leibenath@ioer.de