Forschungsbereich:
Wandel und Management von Landschaften

TransEcoNet

Im Projekt TransEcoNet (Transnational Ecological Networks in Central Europe) wurde die Entwicklung des transnationalen Netzes ökologisch bedeutsamer Grenzräume in Mittel- und Osteuropa untersucht, deren Ökosystemleistungen analysiert und die nachhaltige Entwicklung sowie das Management dieser Gebiete unterstützt. Hauptantragsteller war die TU Dresden, Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung, in Kooperation mit 15 weiteren wissenschaftlichen Partnern sowie Schutzgebietsverwaltungen.

Das Projekt gliederte sich in sechs Arbeitspakete, wobei dem IÖR die Leitung für das Arbeitspaket "Eco-Topologies - inventories of ecological networks" oblag. Darin wurden bestehende regionale und nationale (Biotop-)Netzwerke in den Grenzräumen untersucht und Rückschlüsse auf Lücken gezogen. Für diese Bereiche sind Strategien abzuleiten, um die Verbindung zwischen einzelnen Netzwerkbestandteilen wiederherzustellen. Darüber hinaus war das IÖR wichtiger Partner im Arbeitspaket "Ecologies - ecosystem services and biodiversity", worin insbesondere Ökosystemleistungen analysiert und bewertet wurden. Zudem erfolgte die Untersuchung der Einflüsse auf die Biodiversität durch die historische und künftige Landnutzungsentwicklung sowie die Ausarbeitung von Richtlinien für eine nachhaltige Nutzung sowie zur Bewahrung der ökologischen Leistungsfähigkeit der Landschaft.

Zur Analyse bestehender Netzwerke wurden Methoden der empirischen Sozialforschung (Befragung von Schutzgebieten und weiteren Akteuren) genutzt. Für räumliche Analysen fanden Verfahren der angewandten Geoinformatik sowie der Landschaftsökologie (z. B. Landschaftsstrukturmaße, Landschaftsanalyse, Fragmentierung, Landschaftsfunktionen) Anwendung.

Im Ergebnis des Projektes wurden Managementstrategien für die nachhaltige Entwicklung ökologisch bedeutsamer Grenzräume abgeleitet sowie die Bewusstseinsbildung für diese Thematik unterstützt. Zudem wurden operationelle Geoinformatik-Werkzeuge für die Analyse der Landschaft und die Ermittlung negativer Einflussfaktoren entwickelt.

www.ioer.de

Laufzeit

01/2009 - 12/2011

 

Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Marco Neubert
Tel. +49 (0)351 46 79 274
M.Neubert[im]ioer.de

 

Finanzierung

EU (INTERREG IV B Central Europe)