Forschungsbereich:
Ressourceneffizienz von Siedlungsstrukturen

Deutschland 2060 – Trendabschätzung zukünftiger Wohnungsbestandsentwicklungen

Für einen nutzerorientierten ökologischen Umbau des Wohnungsbestandes sind Informationen zu Wohnungsmarktentwicklungen eine wesentliche Grundlage. Ziel der Arbeit ist es, auf der Basis von Trendanalysen und der Kenntnis der Zusammenhänge wesentlicher Determinanten der regionalen Wohnungsmarktentwicklungen, die Veränderungen des Wohnungsbestandes und des Wohnungsleerstandes bis 2060 für Deutschland zu bestimmen. Neben einer Unterteilung nach Ost und Westdeutschland sollen Länder mit vergleichbaren Entwicklungen der Bevölkerung zu regionalen Einheiten zusammengefasst werden. Ein weiteres Ziel ist die Ermittlung von demographischen Trendbrüchen und die Bestimmung der Auswirkungen auf den Wohnungsbestand.

Das Projekt ist den empirischen Wissenschaften zuzuordnen. Zur Anwendung kommen verschiedene Methoden der Szenariotechnik. Die Ergebnisse des Projektes sollen Wissenschaftler und Praktiker anregen, über mögliche Zukünfte des Wohnungsbestandes zu diskutieren und insbesondere darüber nachzudenken, wie man sich auf diese vorbereiten kann.

www.ioer.de

Laufzeit

02/2011 – 04/2014