Sie befinden sich hier: Presse/
16.10.2020

"Living the City/Stadt leben" – Ausstellung in Berlin-Tempelhof zeigt Beiträge aus dem IZS-Projekt "Stadt auf Probe"

Noch bis Mitte Dezember ist in der Haupthalle des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof die Ausstellung "Living the City – Stadt leben" zu sehen. Die Ausstellung über Städte, Menschen und Geschichten präsentiert auch Beiträge aus dem Projekt "Stadt auf Probe – Wohnen und Arbeiten in Görlitz", das das Interdisziplinäre Zentrum für ökologischen revitalisierenden Stadtumbau (IZS) in Görlitz durchgeführt hat.


Blick in die Ausstellungshalle

Ausstellung in der Haupthalle des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof. (Foto: Schnepp Renou)

Bis zum 20. Dezember verwandelt sich der ehemalige Flughafen Berlin-Tempelhof in einen Schauplatz städtischen Lebens. Die Ausstellung "Living the City – Stadt leben" erzählt über 50 Geschichten zu Projekten aus Architektur, Kunst und Stadtplanung. Sie zeigt Prozesse und Handlungsmöglichkeiten in Städten in ganz Europa auf. In einer begehbaren Stadtcollage begegnen Besucher*innen zahlreichen Geschichten von Menschen und Projekten, die sich aktiv für Stadt und Stadtgesellschaft einsetzen. Diese Geschichten stellen Fragen zu ganz grundlegenden Tätigkeiten wie Lieben, Leben, Bewegen, Machen, Teilnehmen, Lernen, Spielen, Bewegen und Träumen in der Stadt. Die Ausstellung vereint Beiträge von mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 20 Ländern.

Projekt "Stadt auf Probe" in Fotografien und Zitaten

Zu der Ausstellung beigetragen hat so auch das Interdisziplinäre Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau (IZS) in Görlitz. Seit 2018 setzt das Team des IZS gemeinsam mit Partnern vor Ort das Projekt "Stadt auf Probe – Wohnen und Arbeiten in Görlitz" um. Von Januar 2019 bis März 2020 hatten im Rahmen des Projektes mehr als 50 Personen für jeweils vier Wochen das Leben in der Stadt an der Neiße erprobt. Zu den Teilnehmenden am Projekt gehört auch der Leipziger Fotograf Nikolas Fabian Kammerer. Bilder, die er während seines Probe-Aufenthaltes in Görlitz aufgenommen hat, sind nun in der Ausstellung "Living the City – Stadt leben“ und dem dazugehörigen Ausstellungskatalog zu sehen. Ergänzt werden die Fotografien durch Zitate weiterer Teilnehmer*innen am Projekt "Stadt auf Probe".

Weitere Informationen zur Ausstellung

Die Ausstellung ist im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik entstanden. Sie wird anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft gezeigt. Kuratiert wurde "Living the City" von Lukas Feireiss, Kurator, Künstler und Autor, von Tatjana Schneider, Professorin für Architekturtheorie an der TU Braunschweig, sowie vom Studio TheGreenEyl, das für raumgreifende Installationen und Ausstellungen bekannt ist.

Im Rahmen der Ausstellung "Living the City – Stadt leben" lädt ein vielseitiges Veranstaltungs- und Bildungsprogramm alle zur aktiven Teilnahme ein. Die kontinuierlich wachsende Website bietet einen virtuellen Blick auf die Projekte und ermöglicht die Teilnahme an Online-Führungen und Veranstaltungen per Live-Stream.

Informationen im Überblick

Ausstellung "Living the City – Stadt leben"
Laufzeit: Freitag, 25.9. – Sonntag, 20.12.2020
Ort: Flughafen Tempelhof, Platz der Luftbrücke 5, 12101 Berlin
Erreichbarkeit mit ÖPNV: U-Bahn U6, Platz der Luftbrücke (Aktuell kein Halt in südlicher Fahrtrichtung. Nutzen Sie die Haltestelle Paradestraße oder Mehringdamm, ca. 10 Minuten Fußweg).
Bus 104 und 248, Columbiadamm/Platz der Luftbrücke
Öffnungszeiten: Di 10 – 20 Uhr, Mi, Fr, Sa, So 12 – 20 Uhr, Do 12 – 22 Uhr, Mo geschlossen

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei, aufgrund der Corona-Bedingungen müssen jedoch vorab Online-Tickets gebucht werden.

Ausstellung und Ticket-Shop im Internet