Sie befinden sich hier: Presse/
24.10.2019

IÖR veranstaltet Konferenz zu Theorie und Praxis des Transition Managements in St. Petersburg

Gemeinsam mit dem ICSER Leontief Centre (International Centre for Social and Economic Research) veranstaltet das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) am 29. Oktober die Konferenz "Theorie und Praxis des Transition Managements und Erfahrungen Deutschlands bei der Umsetzung des Programms Zukunftsstadt" in St. Petersburg. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes TransVer-DD-SPB, das nach Wegen hin zu einem zukunftsfähigen Stadtverkehr sucht. Sie findet zudem im Rahmen des 18. Forum Strategov (Strategieforum) statt, bei dem sich rund 1.000 Fachleute in St. Petersburg treffen.


Hinweisschild: eBike Ladestation

(Foto: H. Hensel/IÖR-Media)

Bei der Konferenz von IÖR und ICSER Leontief Centre stehen neue Ansätze für eine langfristig nachhaltige Stadtentwicklung im Fokus. Wissenschaftler des IÖR werden insbesondere das "Transition Management" vorstellen. Dieser Ansatz erfordert die Einbindung vieler Akteure, da er darauf abzielt, einen umfassenden Wandel zu erreichen, anstelle von fragmentarischen Verbesserungen. Neben diesem Konzept werden aber auch spezifische Themen wie E-Mobilität und Partizipation bei der Konferenz diskutiert. Thema der Tagung werden außerdem die Erfahrungen sein, die es in Deutschland mit der Umsetzung des Programmes Zukunftsstadt gibt. Eingeladen sind Fachleute der Verkehrs- und Stadtplanung aus Deutschland und Russland. Konferenzsprachen sind Englisch und Russisch.

Die Konferenz ist Teil des Projektes "Transformation zu einem emissionsfreien Stadtverkehr in Dresden und St. Petersburg" (TransVer-DD-SPB), das im Rahmen der Leitinitiative Zukunftsstadt eine Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung erhält. In dem Projekt geht es darum, innerhalb von zwei Jahren eine Vision und Transformationsszenarien zu einem zukunftsfähigen Stadtverkehr in Dresden zu erarbeiten. Das Projekt findet in Kooperation mit Dresdens Partnerstadt St. Petersburg statt. Das IÖR ist Forschungspartner in dem Vorhaben.

Die Konferenz findet im Rahmen des 18. Forum Strategov (Strategieforum) statt, das sich einmal im Jahr Fragen der strategischen Stadt- und Regionalplanung in Russland widmet. Das Forum Strategov versammelt mehr als 1.000 Teilnehmende, darunter Vertreterinnen und Vertreter des russischen Parlamentes, der russischen Bundesministerien und -agenturen sowie der Regionalverwaltungen und Gemeinden. Außerdem nehmen Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft, von Nichtregierungsorganisationen und Medien teil.

Weitere Informationen zur Konferenz "Theorie und Praxis des Transition Managements und Erfahrungen Deutschlands bei der Umsetzung des Programms Zukunftsstadt"

Weitere Informationen zum Projekt TransVer-DD-SPB