Sie befinden sich hier: Presse/
08.04.2019

Zukunftsstadt wird zu Musik – Dresden-Sinfonie zum Geburtstagskonzert im Kulturpalast

Wenn ein Musikstück "Dresden-Sinfonie – eine lokale Utopie" heißt, dann darf der Bezug zum Projekt "Zukunftsstadt Dresden 2030+", an dem das IÖR mitwirkt, nicht fehlen. Tut er auch nicht. Das Orchester-Werk ist am 28. April, 18 Uhr im Kulturpalast Dresden zu hören.


Werbeflyer für das Konzert (Ausschnitt)

(Quelle: Förderverein Dresdner Philharmonie e. V.)

Gefeiert werden zwei Jahre Wiedereröffnung des markanten Bauwerks in der Dresdner Innenstadt. Das Libretto der Dresden-Sinfonie von Komponist Markus Gundermann enthält viele Bezüge zu den Bürgerprojekten, die im Zukunftsstadt-Prozess entstanden sind. Diese sind keineswegs Zukunftsmusik, sondern gehen in den nächsten Wochen und Monaten in die Umsetzung. Dann startet Phase 3 des Zukunftsstadt-Projektes, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Weitere Informationen zum Konzert

Weitere Informationen zum Projekt Zukunftsstadt Dresden 2030+