Sie befinden sich hier: Presse/
18.01.2019

Call for Papers/Open Access Journal "Urban Transformation": Beiträge zum Thema "Transformative turn in planning" gesucht

Gemeinsam mit der Sungkyunkwan University in Seoul/Südkorea verantwortet das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) eine neue Artikelsammlung des Open Access Journals "Urban Transformation". Noch bis 28. Februar können Interessierte Beiträge einreichen, die sich mit einem möglichen Paradigmenwechsel in der Planung beschäftigen.


Menschengruppe stehend bei einer Präsentation

Mehr Beteiligung als neuer Weg in der Planung? (Foto: R. Vigh/IÖR-Media)

Direct link to the call for papers "Transformative turn in planning" (English) on the "Urban Transformations" webplace - deadline for submissions: 28 February 2019

In der Stadtplanung deutet sich ein Paradigmenwechsel an. Es entsteht eine Vielfalt neuartiger Planungskonzepte und -ansätze, die komplexe urbane Herausforderungen in den Blick nehmen und darauf abzielen, einen Systemwandel einzuleiten. Dieser transformative Wandel impliziert Veränderungen in Bezug auf die Rolle und Aufgaben der Planung, ihre Rationalitäten, Instrumente und Institutionen der Planung.

Die Artikelsammlung "Transformative turn in planning" zielt darauf ab, Innovationen bei Planungsansätzen, Strategien und Instrumenten hinsichtlich ihrer Potenziale und Grenzen zur Vorbereitung, Steuerung, Initiierung und Aufrechterhaltung eines transformativen urbanen Wandels kritisch zu hinterfragen. In Anbetracht der Vielzahl neuer Planungsansätze und der inhärenten Spannungen zwischen den Merkmalen der "Planung" und der aufkommenden Natur von Transformationen wird sich die Artikelsammlung verschiedenen übergeordneten Fragen widmen.

Noch bis 28. Februar 2019 können Manuskripte eingereicht werden.

Der ausführliche Call for Papers (englisch) auf der Internetseite des Journals

Kontakt im IÖR:

Dr. Markus Egermann, E-Mail: M.Egermann[im]ioer.de