Sie befinden sich hier: Presse/
24.11.2017

Fachbuch: Towards Green Cities - Wie sich Stadtgrün und seine Leistungen schützen lassen

Mit dem rasanten Städtewachstum kommt auch Grün- und Wasserflächen in sich verdichtenden Städten eine größere Bedeutung zu. Wie wichtig sind biologische Vielfalt und Ökosystemleistungen für Städte und ihre Bewohner in China und Deutschland? Wie lassen sie sich besser schützen? Ein neues Fachbuch gibt Hinweise und stellt erfolgreiche Beispiele vor.


Gelbes Buch-Cover, im Hintergrund ein Foto mit Hochhäusern und Bäumen.

Buch-Cover "Towards Green Cities". (Quelle: Springer International Publishing)

Mit der zunehmenden Urbanisierung weltweit steigt auch der Druck auf Grün- und Wasserflächen in Städten. Sowohl die biologische Vielfalt als auch verschiedene Leistungen, die urbane Ökosysteme für die Stadt und ihre Bewohner erbringen, geraten damit in Gefahr. Es wird daher immer wichtiger, urbane Ökosysteme und ihre Funktionen zu schützen. Wie dies gelingen kann, haben Wissenschaftler des IÖR gemeinsam mit zahlreichen Partnern vor allem aus Deutschland und China untersucht. Ihre Ergebnisse stellen sie im Buch "Towards Green Cities - Urban Biodiversity and Ecosystem Services in China and Germany" vor.

Ziel der gleichnamigen Studie war es, die aktuelle Bedeutung, die Werte und Potenziale von urbaner Biodiversität und Ökosystemleistungen zu erfassen, zu beschreiben und verschiedenen Zielgruppen nahezubringen. Wie wird das Thema "urbane Ökosystemleistungen" in internationalen und nationalen städtebaulichen und naturschutzpolitischen Prozessen, Initiativen und Praktiken eingebunden? Welche Leistungen urbaner Ökosysteme sind für die Lebensqualität in Städten von Bedeutung? Welche Ökosystemleistungen sind auch für Politik und Gesellschaft von besonderer Relevanz? Dies waren nur einige der Fragen, denen das internationale Forschungsteam nachging.

Auf nationaler Ebene wurden vor allem aktuelle Entwicklungen und verschiedene Ansätze in China und in Deutschland untersucht. In Form von Fallstudien und Good-Practice-Beispielen illustrieren sie im vorliegenden Fachbuch die verschiedenen Facetten der Thematik. Die Autorinnen und Autoren wollen dazu beitragen, dass die Potenziale urbaner Grünflächen langfristig anerkannt werden und urbane Grünflächen in der Stadtplanung und -entwicklung stärker Berücksichtigung finden. Das Buch bietet konkrete Handlungsempfehlungen für Stadtplaner, Entscheidungsträger und andere Akteure im Bereich grüne Infrastruktur an der Schnittstelle von Umwelt und Stadtlandschaft.

Die Publikation fasst die Ergebnisse der Studie "Towards Green Cities. The Values of Urban Biodiversity and Ecosystem Services in China and Germany" zusammen, die 2015 bis 2017 am Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Dresden gemeinsam mit Kooperationspartnern im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) durchgeführt wurde.

Original-Publikation:
Grunewald, Karsten/Li, Junxiang/Xie, Gaodi/Kümper-Schlake, Lennart (Hrsg.) (2017): Towards Green Cities. Urban Biodiversity and Ecosystem Services in China and Germany. Springer Verlag (Serie Cities and Nature).
(DOI: 10.1007/978-3-319-58223-8)

Weitere Informationen beim Springer-Verlag

Weitere Informationen zum Projekt