Sie befinden sich hier: Presse/
25.10.2016

IÖR beim Tag der Vereinten Nationen in Dresden – Podiumsdiskussion und Erlebnismesse

Zum dritten Mal wird im Oktober der Tag der Vereinten Nationen in Dresden gefeiert. Als Partner des Dresdner Institutes UNU-FLORES der Universität der Vereinten Nationen beteiligt sich das IÖR an den Feierlichkeiten.


Zwei Männer sitzen an einem Tisch mit Mikrofonen auf einer Bühne.

Wolfgang Wende vom IÖR mit Dan Lewis vom Habitat III-Programm der Vereinten Nationen bei der Podiumsdiskussion zum Thema "Resiliente Städte". (Foto: H. Hensel/IÖR)

Mit einer Festveranstaltung im Rathaus der Landeshauptstadt Dresden begannen am 24. Oktober die Feierlichkeiten rund um den Tag der Vereinten Nationen. Damit wird an den Jahrestag des Inkrafttretens der Charta der Vereinten Nationen im Jahre 1945 erinnert. Bis 28. Oktober begehen diverse Einrichtungen in Dresden das Jubiläum mit verschiedenen Aktivitäten.

Nur wenige Tage nach dem Weltsiedlungsgipfel der Vereinten Nationen (Habitat III) in Quito/Ecuador stand das Thema "Resiliente Städte" im Mittelpunkt der Festveranstaltung am 24. Oktober. Gastredner war Dan Lewis, Leiter des UN Habitat City Resilience Profiling Programme. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion brachte Forschungsbereichsleiter Wolfgang Wende die Sicht des IÖR in die Diskussion ein.

Am 28. Oktober gibt es zum Abschluss der Festwoche eine große Erlebnismesse im World Trade Center Dresden. Unter dem Motto "Nachhaltigkeit erleben - 17 Ziele für eine bessere Welt" können sich vor allem Schulklassen vor Ort über die Vereinten Nationen, aber auch über viele Akteure und Initiativen informieren, die sich in Dresden für mehr Nachhaltigkeit einsetzen.

Das IÖR präsentiert sich auf der Erlebnismesse mit einem Informationsstand zum Projekt ARTS. In dem Projekt wurde untersucht, wie lokale Initiativen dazu beitragen können, dass die Stadtregion Dresden sich nachhaltiger als bisher entwickeln kann. Das IÖR präsentiert an seinem Stand Interessantes und Wissenswertes aus diesem Projekt und lädt dazu ein, viele gute Beispiele nachhaltiger Entwicklung in Dresden zu entdecken.

Auf der Bühne zeigt das IÖR außerdem Beiträge aus dem Video-Wettbewerb "Stories of Change - Geschichten des Wandels". Gemeinsam mit dem Verein Sukuma arts und dem Netzwerk "Dresden im Wandel" hatte das ARTS-Team des IÖR diesen Wettbewerb 2016 zum zweiten Mal veranstaltet. Die Dresdnerinnen und Dresdner waren dazu aufgerufen, in kurzen Videofilmen Nachhaltigkeitsinitiativen der Stadt vorzustellen. Gemeinsam mit dem Publikum wählt eine Jury die Siegerfilme aus. Sie werden professionell produziert und laufen in ausgewählten Kinos der Stadt. Beim Tag der Vereinten Nationen am 28. Oktober im World Trade Center ist eine Auswahl aller eingereichten Beiträge auf der Bühne zu sehen.

Kontakt im IÖR:
Heike Hensel, Telefon: (0351) 46 79-241, E-Mail: H.Hensel[im]ioer.de