Sie befinden sich hier: Presse/
09.06.2016

IÖR präsentiert Flächenmonitor bei "Woche der Umwelt" des Bundespräsidenten

Mit dem Thema "Nachhaltige Flächennutzung" präsentierte sich das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung am 7. und 8. Juni erfolgreich auf der "Woche der Umwelt" im Park von Schloss Bellevue in Berlin. Zum fünften Mal hatten dazu der Bundespräsident und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) eingeladen.


Gruppenfoto. Vier Männer, der zweite von rechts ist der Bundespräsident Joachim Gauck, die anderen Mitarbeiter des IÖR.

IT-Experte Md Shamimul Islam (li.) und die Forschungsbereichsleiter Gotthard Meinel und Wolfgang Wende (v.re.) vom Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) trafen bei der "Woche der Umwelt" den Bundespräsidenten Joachim Gauck. (Foto: H. Hensel/IÖR)

Fast 12.000 Besucher kamen, um sich über Innovationen im Umweltbereich zu informieren. Das IÖR konnte in vielen Gesprächen an seinem Stand den Monitor der Siedlungs- und Freiraumentwicklung (IÖR-Monitor) vorstellen. Der internetbasierte Flächen-Monitor des IÖR war eines von 190 Projekten, die sich am 7. und 8. Juni in Berlin präsentieren konnten. Eine Jury hatte aus mehr als 600 Bewerbern die innovativsten Projekte ausgewählt.

Der deutschlandweite Flächen-Monitor des IÖR unterstützt Städte und Regionen dabei, sich nachhaltig zu entwickeln. Flächendeckend für ganz Deutschland stellt der IÖR-Monitor hochauflösende, räumlich und zeitlich vergleichbare Informationen zu Flächenverbrauch, Versiegelungsgrad, Grünflächenanteil und anderen flächenrelevanten Themen bereit. Die Dienstleistung steht nicht nur Fachleuten, sondern jedem Bürger und jeder Bürgerin kostenfrei im Internet zur Verfügung.


IÖR-Fachforum 

Neben seinem Auftritt als Aussteller veranstaltete das IÖR außerdem ein Fachforum zum Thema "Bauboom versus Flächenschutz - wie kann das gelingen?". Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Praxis diskutieren, wie sich Widersprüche der ökologischen Stadtentwicklung auflösen und Flächen nachhaltig nutzen lassen.
Weitere Informationen zum Fachforum des IÖR

Premiere: Smartphone-App und Video zum IÖR-Monitor

Erstmals zeigte das IÖR bei der "Woche der Umwelt" einen Kurz-Film, der die Internetanwendung "IÖR-Monitor" kurz und knapp vorstellt. Außerdem präsentierte das IÖR erstmals eine mobile Anwendung (App für Android) des Flächen-Monitors. Mit dem LandUseMonitor DE können Nutzer sich unterwegs in ganz Deutschland Indikatoren zur Flächennutzung anzeigen lassen und den IÖR-Monitor nutzen. 

Ansprechpartner zum IÖR-Monitor:

Dr. Gotthard Meinel, Telefon: (0351) 46 79-254, E-Mail: G.Meinel[im]ioer.de

 

Weitere Informationen zum IÖR-Monitor

Offizieller Rückblick auf die "Woche der Umwelt" (Fotos, Videos, Rundfunkbeiträge)