www.ioer.de
www.ioer.de
 Home | Inhalt | Links | Impressum | Datenschutz |  Suche 

Sie befinden sich hier: Presse/
10.06.2013

Dem Wert der Natur auf der Spur – Mit dem IÖR auf Entdeckertour im Osterzgebirge

Mit geführten Wanderungen bringt das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) Interessierten die Leistungen der Natur näher. Im Projekt "Mehrwert Natur Osterzgebirge" werden Gebiete beiderseits der deutsch-tschechischen Grenze erforscht und die Ergebnisse bei den Führungen präsentiert. Die zweite Wanderung führt am Sonnabend, dem 15. Juni, in den tschechischen Teil des Untersuchungsgebietes zum Langen Teich und in die Naturpark-Kernzone "Zinnwalder Berg".


Foto IOER

Moderne Technik im Praxistest: Die erste Führung des IÖR im Osterzgebirge brachte interessante Einblicke. (Foto: IÖR/Heike Hensel)

Start- und Zielpunkt der Wanderung am 15. Juni ist der ehemalige Grenzübergang in Zinnwald. Los geht es dort 10.45 Uhr. "In vier bis fünf Stunden erwandern wir wichtige Ökosysteme des Osterzgebirges wie Bergwiesen oder naturnahe Wälder, vorbei an kleinen Fließgewässern", erklärt Projektleiter Olaf Bastian. Für jedes dieser Ökosysteme erforschen die Wissenschaftler den konkreten Nutzen und stellen ihre Ergebnisse auf der Wanderung vor. "Dabei konzentrieren wir uns dieses Mal auf die Regulierungsleistungen der Ökosysteme", so Bastian. Damit sind zum Beispiel der Klimaausgleich oder der Hochwasserschutz gemeint. Auch bei der Reinigung des Wassers und dem Schutz vor Bodenerosion leisten die Ökosysteme einen wichtigen Beitrag. Nicht zuletzt helfen sie dabei, die biologische Vielfalt zu erhalten.

Wie bei Wanderungen auch Smartphone oder GPS hilfreich sein können, wird bei der Führung ebenfalls erläutert. "Die neue Technik kann nicht nur geeignete Wanderwege anzeigen, sie kann auch genutzt werden, um unterwegs zum Beispiel Informationen zu Flora und Fauna zu erhalten, ohne dass man einen dicken Naturführer dabei haben muss", erklärt Nils Kochan, der im Auftrag des IÖR die Wanderung führt und den Einsatz technischer Hilfsmittel erläutert.

Information und Anmeldung unter Mobil-Telefon 0176 24 17 93 13 oder per E-Mail an nils[im]kochan.net.

Weitere Informationen zum Projekt:
www.ioer.de/projekte/aktuelle-projekte/mehrwert-natur-osterzgebirge

Ansprechpartner:
Dr. Olaf Bastian, Telefon: (0351) 46 79-279, E-Mail: O.Bastian[im]ioer.de
Nils Kochan, Mobil-Telefon: 0176 24 17 93 13, E-Mail: nils[im]kochan.net



© Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.