Save the date! 8. NEST-Konferenz 2023 am IÖR

Die 8. Konferenz des "Network of early career researchers in sustainability transitions" (NEST) wird im Sommer 2023 in Dresden stattfinden. Gastgebende Einrichtungen sind das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) und seine Dresden Leibniz Graduate School (DLGS). Die Konferenz findet am 30. Juni und 1. Juli 2023 statt und richtet sich an junge Forschende. Der Call for Abstracts wird in Kürze veröffentlicht.

Das IÖR in Dresden wird die NEST-Konferenz 2023 ausrichten und in Zusammenarbeit mit den Doktorand*innen des Institutes und der internationalen Graduiertenschule DLGS organisieren. Die Tagung befasst sich mit dem Thema "Re-imagining transitions: beyond established methods and concepts".

Dabei sollen innovative Perspektiven im Mittelpunkt stehen und ein Raum geschaffen werden, in dem neue Konzepte aus verschiedenen Disziplinen und Denkschulen eine Bühne erhalten, während gleichzeitig etablierte Wissens- und Handlungsweisen konstruktiv hinterfragt werden. Die Konferenz konzentriert sich auf den Austausch zwischen Nachwuchswissenschaftler*innen, die an Themen der "Sustainability Transition" arbeiten. Sie dient als Plattform für den Wissensaustausch, die Vernetzung und Diskussion und will die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Nachwuchsforscher*innen auf internationaler Ebene fördern.

Das "Network of early career researchers in sustainability transitions" (NEST) ist ein internationales Netzwerk, das wie die NEST-Konferenz speziell auf die Bedürfnisse von Nachwuchsforschenden und Doktorand*innen im Bereich der "Sustainability Transitions" ausgerichtet ist. NEST ergänzt die Arbeit des internationalen Forums "Sustainability Transitions Research Network" (STRN).

Kontakt zum Organisationsteam der NEST-Konferenz 2023
E-Mail: nestconference2023ioer@gmail.com

Kontakt im IÖR – Sprecherinnen der Promovierenden
Mabel Killinger, E-Mail: M.Killingerioer@ioer.de
Subhashree Nath, E-Mail: S.Nathioer@dlgs.ioer.de

 

 

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.