Referent*in Forschung mit Leitung des Teams Wissenschaftsmanagement (m,w,d)

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR) besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit folgende Stelle:

Referent*in Forschung
mit Leitung des Teams Wissenschaftsmanagement (m,w,d)

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Arbeit befasst sich mit der nachhaltigen Entwicklung und Transformation von Regionen, Städten und Quartieren im Kontext der globalen sozial-ökologischen Krise.

Wir bieten Ihnen eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit, mit der Sie die Forschungsarbeit des IÖR insgesamt und seiner Wissenschaftler*innen unterstützen. Als Referent*in Forschung wirken Sie in enger Abstimmung mit dem Direktor, der Lenkungsgruppe und der Gremien des Instituts an der strategischen Weiterentwicklung des IÖR mit und verantworten Aufgaben des Wissenschaftsmanagements, insbesondere das Berichtswesen des Instituts. Sie leiten das Team Wissenschaftsmanagement, das in der Direktion angesiedelt ist.

Aufgaben:

  •  Mitwirkung an der strategischen Weiterentwicklung des IÖR, an der Aufstellung von Forschungsprogrammen und der Umsetzung des Institutsleitbilds,
  •  Betreuung der Gremien des IÖR (Wissenschaftlicher Beirat und Kuratorium),
  •  Koordination der Lenkungsgruppe des IÖR, Vor- und Nachbereitung zentraler Aufgaben,
  • Koordination der Vorbereitung von Evaluierungen des IÖR durch den Senat der Leibniz-Gemeinschaft und von Audits durch den Wissenschaftlichen Beirat, insbesondere Erstellung der Evaluierungsunterlagen,
  • Verantwortung des regelmäßigen internen und externen Berichtswesens, Erstellung von Halbjahres- und Jahresberichten,
  • Leitung des Teams Wissenschaftsmanagement mit weitergehenden Aufgaben des Forschungscontrollings und der Forschungsförderung,
  • Gewährleistung einer Schnittstellenfunktion zwischen Wissenschaft und Administration, Mitwirkung in Arbeitsgruppen (bspw. Digitalisierung, Forschungsdaten, Open Science, Nachhaltigkeitsmanagement, Chancengleichheit).
  • Förderung und Strukturierung der Vernetzung des Instituts im nationalen und internationalen Kontext.

Voraussetzungen:

  •  Erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium (alternativ: Diplom), möglichst der Raum-, Umwelt-, Sozial-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften sowie vorzugsweise eine erfolgreich abgeschlossene Promotion,
  •  Wünschenswert ist ein abgeschlossenes Zusatzstudium des Wissenschafts-/Forschungsmanagements oder ein absolvierter zertifizierter Lehrgang in diesem  Bereich,
  •  Umfassendes Verständnis des Wissenschaftssystems und der Organisation von Forschung, insbesondere der außeruniversitären Forschung und möglichst der Leibniz-Gemeinschaft,
  •  Kenntnisse der nationalen und internationalen Forschungslandschaft und Förderprogramme, sowie Erfahrungen in der Vernetzung mit nationalen und internationalen wissenschaftlichen Partnern,
  •  Vertiefte Kenntnisse der Forschungsinformation/des Forschungscontrollings,
  •  Fähigkeit zum strategischen Denken sowie zur zielgruppenspezifischen Aufbereitung und Vermittlung komplexer Inhalte,
  •  Ausgeprägte Teamfähigkeit, hohe soziale und interkulturelle Kompetenz sowie gewandtes und freundliches Auftreten,
  •  Erfahrungen in der Leitung bzw. fachlichen Führung von Teams, strukturierter und zielorientierter Arbeitsstil sowie Organisationstalent,
  •  Belastbarkeit und Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung, Bereitschaft für Dienstreisen im In- und Ausland,
  •  Hervorragende deutsche und englische Sprachkompetenz in Wort und Schrift – weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil,
  •  Versierter und routinierter Umgang mit relevanter Software und digitalen Medien.

Wir bieten Ihnen:

  •  Mitarbeit in einem führenden Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft,
  •  motivierendes Arbeitsumfeld,
  •  flache Hierarchien und Partizipationsmöglichkeiten,
  •  Offenheit und vertrauensvolles Miteinander,
  •  lebendige Sozialkultur und Diversität,
  •  Familiengerechtigkeit und flexible Arbeitszeitmodelle,
  •  Chancengleichheit (mehrfach Total-E-Quality-zertifiziert),
  •  Karriereplanung und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  •  Nachhaltigkeits-Management,
  •  Jobticket,
  •  zusätzliche Absicherung durch eine betriebliche Altersversorgung (VBL).

Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L). In Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung kann die Stelle bis zur Entgeltgruppe 14 TV-L vergütet werden. Das Institut ist an einer langfristigen Besetzung der Stelle interessiert. Die Einstellung erfolgt jedoch zunächst befristet auf zwei Jahre, mit der Option auf spätere Übernahme in ein unbefristetes Anstellungsverhältnis.

Das IÖR fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Diversität, setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben ein. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen anerkannt schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse bzw. Referenzen) senden Sie bitte in Form einer einzelnen PDF-Datei bis zum 15. September 2021 per E-Mail an jobsioer@ioer.de (Kennwort "Forschung/Wissenschaftsmanagement").

Alternativ auf dem Postweg an:

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.
Personalbüro (Kennwort: Forschung/Wissenschaftsmanagement)
Weberplatz 1, 01217 Dresden

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Das Institut wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.