Leiter*in des IÖR-Forschungsdatenzentrums (w/m/d) - IÖR-FDZ Leitung

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR) schreibt die folgende, vorerst auf 3 Jahre befristete Stelle gemäß WissZeitVG mit der Perspektive und Intention einer dauerhaften Beschäftigung aus, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden soll:

Leiter*in des IÖR-Forschungsdatenzentrums (w/m/d)
TV-L E 15, 100 % (40 Wochenstunden)

Das IÖR ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir erforschen die Charakteristika, die Dynamik und die Steuerung raumbezogener Nachhaltigkeitstransformationen und deren mögliche Beschleunigung im Kontext der globalen human-ökologischen Krise.

Eine besondere Bedeutung kommt dabei einer nachhaltigen Flächennutzung und Raumstruktur zu. Anforderungen an eine regenerative Energiegewinnung, Biodiversitätsförderung sowie sparsame und zirkuläre Ressourcennutzung sowie Klimaresilienz geraten in begrenzten Räumen zunehmend auch in Konflikt miteinander. Zur Beantwortung der damit verbundenen Fragestellungen werden für Forschungszwecke und zur Entscheidungsunterstützung in diversen Kontexten u.a. kleinräumige Daten benötigt.

Das IÖR betreibt seit 2023 ein Forschungsdatenzentrum (IÖR-FDZ) und bietet maßstabs- und ressortübergreifende, hochaufgelöste objekt- und raumbezogene Daten, Indikatoren, Modelle, Simulationen und Werkzeuge für die Unterstützung von Nachhaltigkeitstransformationen in Quartieren, Städten und Regionen. Es stehen Informationen zu Landnutzung, Siedlungen, Gebäuden und Ökosystemen zur Verfügung. Diese Produkte adressieren diverse Nutzende in Forschung, Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, deren raumbezogene Entscheidungsprozesse, sowie insbesondere die Planungspraxis auf allen Ebenen.

Das IÖR-FDZ ist Teil der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) und der European Open Science Cloud (EOSC). Die/der Inhaber*in der ausgeschriebenen Stelle übernimmt die Leitung des IÖR-FDZ sowie die Leitung der FDZ-Infrastrukturgruppe, die dem Forschungsbereich "Raumbezogene Information und Modellierung" zugeordnet ist. Sie/er führt ein interdisziplinäres Team von Geospatial Data Scientists, (Geo)informatiker*innen und Nachhaltigkeitswissenschaftler*innen an der Schnittstelle zu allen Forschungsbereichen im IÖR.

Stellenspezifischer Hintergrund:
Für die Leitung des IÖR-FDZ werden Kenntnisse von Dateninfrastrukturen und deren Integration in die NFDI und EOSC benötigt. Das umfasst möglichst praktische Erfahrungen im FAIR-gerechten Auf- bzw. Ausbau von Dateninfrastrukturen, im raumbezogenen Datenbankmanagement, in Data Governance und der Etablierung von Nutzenden- sowie Linked Data Services. Kompetenzen in den Themenfeldern Data Literacy, Spatial Data Science, GeoAI, Machine Learning und der explorativen Geovisualisation sind wünschenswert. Die Position erfordert eine zielorientierte, engagierte und ideenreiche Führungspersönlichkeit zur Leitung eines interdisziplinären Teams.

Erwartete Fähigkeiten und Kompetenzen:

  • sehr guter Hochschulabschluss (Master, Diplom) sowie eine Promotion z. B. in Informatik/Geoinformatik oder einer anderen relevanten Wissenschaftsdisziplin, insbesondere im Themenfeld Raumbezogene Information, Modellierung bzw. Forschungsdateninfrastrukturen
  • Kenntnisse zur Entwicklung von Dateninfrastrukturen und Forschungsdatenzentren
  • Erfahrung in der Leitung interdisziplinärer Teams, der Mitarbeiterführung und der Organisation kollaborativer IT-Projekte ist wünschenswert
  • Bereitschaft zur wissenschaftlichen Publikationstätigkeit sowie Einwerbung und Management eigener Forschungsvorhaben
  • ausgeprägte soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • selbständiges, strukturiertes, kreatives Arbeiten sowie hohe Leistungsbereitschaft
  • Deutsch- und Englischkenntnisse (CEFR Level C1 oder höher).

Wir unterstützen Forscher*innen aktiv durch Qualifizierungs- und Karriereentwicklungsmaß-nahmen, einschließlich eines kontinuierlichen Mentorings, sowie durch Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem führenden Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft,
  • motivierendes Arbeitsumfeld und Unterstützung wissenschaftlicher Weiterentwicklungen,
  • flache Hierarchien und Partizipationsmöglichkeiten,
  • Offenheit und vertrauensvolles Miteinander,
  • lebendige Sozialkultur und Diversität,
  • Familiengerechtigkeit und flexible Arbeitszeitmodelle,
  • Chancengleichheit (mehrfach Total-E-Quality-zertifiziert),
  • Nachhaltigkeits-Management,
  • Jobticket
  • zusätzliche Absicherung durch eine betriebliche Altersversorgung (VBL).

Der Arbeitsort ist hybrid: Dresden und Home Office im Rahmen von Betriebsvereinbarungen.

Das IÖR fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Diversität und setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben ein. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen anerkannt schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, wichtige Qualifikationen und drei Referenzgeber*innen mit Kontaktdaten) unter dem Kennwort "IÖR-FDZ Leitung" in Form einer einzelnen PDF-Datei bis zum 3. März 2024 per E-Mail an jobsioer@ioer.de.

 

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.