(Geo)informatiker*in (m/w/d) - SoRa+

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR) schreibt zum 01.04.2023 folgende auf drei Jahr befristete Stelle aus:

(Geo)informatiker*in (m/w/d)

Forschungsbereich „Raumbezogene Information und Modellierung“
TV-L E 13, 100 % (40 Wochenstunden)

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) ist eine außeruniversitäre For-schungseinrichtung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Wir erforschen die Charakte-ristika, die Dynamik und die Steuerung raumbezogener Nachhaltigkeitstransformationen und deren Beschleunigung im Kontext der globalen human-ökologischen Krise.

In diesem Zusammenhang hat die interdisziplinäre Verknüpfung von Daten unterschiedlicher Quellen aus verschiedenen Wissensdisziplinen durch Linked (Forschungs)dateninfrastruktur-Diensten stark an Bedeutung gewonnen. Im Rahmen des Vorgängerprojekts “Sozial-Raumwissenschaftliche Forschungsdateninfrastruktur” (SoRa) wurde eine technische und organisatorische Infrastruktur entwickelt, welche die prototypische Verbindung (Linking) der Forschungsdateninfrastrukturen von GESIS, SOEP und dem Monitor der Siedlungs- und Freiraumentwicklung (IÖR-Monitor) über interoperable und offene Schnittstellen gewährleistet. Projekt SoRa+ ist das Fortsetzungsprojekt, das die Infrastruktur für den dauerhaften operationellen Betrieb ausbauen und an Fallbeispielen die Funktionalität nachweisen soll.
Die/der Inhaber*in der ausgeschriebenen Stelle soll in Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern von GESIS und SOEP dazu beitragen, weitere georeferenzierte sozial- mit raumwissenschaftlichen Daten zu verknüpfen und koordinatenbezogene Anfragen zur Raum- und Siedlungsstruktur unter Nutzung von Daten des IÖR-Monitors sowie Geobasis- und Geofachdaten zu beantworten. Dafür sind entsprechende OGC-konforme Webdienste (WPS, WFS, WCS) aufzusetzen, REST-APIs zu programmieren, SoRa-Funktionalitäten zu ergänzen und den Scientific Workflow hinsichtlich Performance und Usability zu optimieren.

Erwartete Fähigkeiten und Kompetenzen:

  • Sehr guter Hochschulabschluss (Master, Diplom) der Informatik, Geoinformatik möglichst mit Bezug auf Fragestellungen der Umwelt- bzw. räumlichen Nachhaltigkeitswissenschaft
  • WebGIS-Entwicklungserfahrungen (Python - Fast API Framework, PHP, Java Skript) und Formatkenntnisse (RDF, GeoJSON), Semantic Technologie (Knowledge Graph), Aufsetzen von OGC-Diensten (WPS, WCS, WFS, Geo-API), API-basiertes (Meta)data Harvesting, Kenntnisse von Servertechnologie (Geoserver) sowie der Datenbanken Administration (PostgreSQL mit Anwendungserfahrungen von PostGIS)
  • Know-how von Containertechnologien (Docker) und kollaborativen Tools, insbesondere GitLab
  • Vorteilhaft sind Wissen zu FAIR Life Cycle und deren Umsetzung für Geodatendienste, Arbeitserfahrung bzw. Interesse an Open Science und Linked (Forschungs)dateninfrastrukturen für Fragestellungen zur Beschreibung von multidimensionalen Raumstrukturen
  • Selbständiges, strukturiertes und kreatives Arbeiten sowie hohe Leistungsbereitschaft
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und interdisziplinäre Kompetenz
  • Deutsch (CEFR Level C1) - und Englischkenntnisse (CEFR B1)

Wir unterstützen Forscher*innen aktiv durch Qualifizierungs- und Karriereentwicklungsmaß-nahmen einschließlich eines kontinuierlichen Mentorings sowie durch Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. in Bezug auf wissenschaftliche Methoden und Veröffentlichungen.

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem führenden Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft,
  • motivierendes Arbeitsumfeld,
  • flache Hierarchien und Partizipationsmöglichkeiten,
  • Offenheit und vertrauensvolles Miteinander,
  • lebendige Sozialkultur und Diversität,
  • Familiengerechtigkeit und flexible Arbeitszeitmodelle,
  • Chancengleichheit (mehrfach Total-E-Quality-zertifiziert),
  • Nachhaltigkeits-Management,
  • Jobticket
  • zusätzliche Absicherung durch eine betriebliche Altersversorgung (VBL).

Der Arbeitsort ist Dresden.

Das IÖR fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Diversität und setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben ein. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen anerkannt schwerbehinderter Menschen sind erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, Referenzen und wichtige Qualifikationen) unter dem Kennwort "SoRa+" in Form einer einzelnen PDF-Datei bis zum 17.02.2023 per E-Mail an jobsioer@ioer.de.

 

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.