Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) - WHK-IZS

Das Interdisziplinäres Zentrum für transformativen Stadtumbau (IZS) – einer gemeinsamen Einrichtung des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung und der TU Dresden in Görlitz sucht ab September für zunächst drei Monate mit Option auf Verlängerung bis max. 36 Stunden/ Monat eine

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)
ggf. in Verbindung mit der Erstellung einer Masterarbeit

Ausprobieren als innovativer Ansatz für die Stadt- und Regionalentwicklung

Am IZS wird seit sieben Jahren eine Projektreihe "Probewohnen / Stadt auf Probe" durchgeführt. Im Kern stehen temporäre Aufenthalte in der Stadt Görlitz von interessierten Personen. Im Rah-men der Aufenthalte probieren diese das Wohnen und Arbeiten aus und können für sich selbst Erwartungen und Erfahrungen des Lebens in der Mittelstadt Görlitz reflektieren. Aus der wissenschaftlichen Begleitung können Schlussfolgerungen für die Stadtentwicklung von Görlitz, aber auch für Städte mit ähnlichen Rahmenbedingungen abgeleitet werden. Ähnliche Ansätze werden auch andernorts verfolgt. Im Rahmen der Tätigkeit sollen weitere Ansätze recherchiert, analysiert und ausgewertet werden, um die Görlitzer Projekte und Befunde in aktuelle Diskurse einzubetten.

Gemeinsam mit dem Projektteam sollen folgende Aufgaben bearbeitet werden:

  • Entwicklung eines Analyserasters auf Grundlage von Literatur zu Reallaboren, Stadtexperimenten in Zusammenarbeit mit dem Projektteam
  • Recherche nationaler und internationaler Ansätze/Beispiele experimenteller Ansätze (in Orientierung am Prinzip des Probewohnens)
  • systematische Analyse und Querschnittsauswertung
  • Entwicklung von Schlussfolgerungen zu Erfolgsfaktoren, Mehrwert, und Weiterentwicklungsoptionen

Idealerweise bringt der Studierende (m/w/d) folgende Voraussetzungen mit:

  • Masterstudium in den Feldern Geografie, Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement, Stadt-/ Regionalplanung, Sozialwissenschaften, Nachhaltigkeitswissenschaften
  • Sehr gute Studienergebnisse
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Bereitschaft zur zeitweisen Arbeit am IZS in Görlitz

Bei Interesse senden Sie bitte bis zum 20.08.2022 eine kurze Bewerbung in Form einer einzelnen PDF-Datei mit einem kurzen und aussagekräftigen Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung, Zeugnissen sowie aktuellem Notenspiegel per E-Mail an a.stabreyioer@ioer.de, Kennwort: WHK-IZS. Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Robert Knippschild, IÖR & TU Dresden, r.knippschildioer@ioer.de

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e. V. wird gemeinsam durch Bund und Länder gefördert.

FS Sachsen

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.