www.ioer.de

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

Foto: R.Vigh/IÖR
Doktorand/-innen des IÖR

Nachwuchs- wissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler finden am IÖR beste Bedingungen für ihre Promotion und Habilitation. Die Größe des Instituts und die große Zahl an Doktoranden bieten ein lebendiges, anregendes und motivierendes Umfeld für alle, die herausragende wissenschaftliche Beiträge zur ökologischen Raumentwicklung leisten wollen.

Das IÖR hat ein umfangreiches Programm zur Förderung von Nachwuchs- wissenschaftlern eingerichtet. Die Inhalte des Programms sind in einer Betriebsvereinbarung zur Förderung und Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses festgelegt. Die wesentlichen Elemente sind:

  • Hinführung zum Doktorandenstatus (Anschubförderung)
  • Regelmäßige Fachbetreuung
  • Begleitung durch ein hochrangiges Gremium von Wissenschaftlern
  • Übernahme von Kosten (Sachmittel, Dienstreisen, Fortbildungen usw.)
  • Möglichkeit der Teilnahme an Tagungen und Konferenzen
  • Teilnahme am Ausbildungsprogramm (Seminare, Kolloquien usw.)
  • Finanzielle Abschluss- und Anschlussförderung

Weitere Informationen:

Das IÖR bietet verschiedene Beschäftigungsformen für Doktoranden: als wis- senschaftliche Mitarbeiter, finanziert durch Dritt- oder Hausmittel sowie als Stipendiaten. Hervorzuheben sind hierbei die Stipendien der Dresden Leibniz Graduate School (DLGS), die in Kooperation von IÖR und TU Dresden angeboten werden.


www.ioer.de

Kontakt

Neelakshi Joshi
Doktorandensprecherin
DLGS, August-Bebel-Str. 30 01219 Dresden,
Raum 07-010
Tel.: 463 42349
n.joshi[im]dlgs.ioer.de

Sebastian Langer

Doktorandensprecher

Tel.: 4679-279

S.Langer[im]ioer.de

Dr. Gerd Lintz
Doktorandenbeauftragter

Tel. +49 (0)351 4679 227
G.Lintz[im]ioer.de

 

© Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.