Sie befinden sich hier: IÖR im Überblick/Beschäftigte/Friedrich

Dr.-Ing. Katja Friedrich

Dipl. Ing. Architektur

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel. +49 (0)351 4679 297
k.friedrich[im]ioer.de

Fachliches Spektrum

  • Raumaneignung und Gebrauch von Gebautem
  • Architekturtheorie
  • Stadtumbau, Leitbildprozess und Grenzstädte
  • Temporäre Architektur

Berufliche Entwicklung

Seit 8/2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IÖR

2013-2015

Lehrtätigkeit an der Technischen Universität Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege, Propädeutikum in Architekturtheorie

2014

Lehrtätigkeit an der Technischen Universität Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege, Seminar in Architekturtheorie: "Zuhause – So lebe ich!"

2011

Lehrauftrag an der Technical University Irkutsk im Fach Städtebau und Entwurfsbetreuung "Stadtentwicklung in Listwijanka am Baikalsee"

2005-2010

Lehrauftrag an der Fachhochschule Zittau/Görlitz im Fach Städtebau für die Studiengänge Architektur, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

2007–2008

Lehrtätigkeit an der Technischen Universität Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege: Seminare in Architekturtheorie "Jenseits des Normativen", "Situationen: entdecken, verstehen, verändern" zusammen mit Prof. Dr. Achim Hahn

2005

Preisträger (Ankauf) Wettbewerb "Europan 8": grenzüberschreitendes Leitbild "Trialog" für Zittau-Bogatynia-Hrádek

Seit 2004

vielseitige beratende und planerische Tätigkeiten u.a. in den Bereichen nachhaltige und schrumpfende Stadtentwicklung sowie Etablierung von Kommunikationsarenen z. B. seit 2014 Gesprächskreis "Architekturtheoretisches Zimmer"

1999-2003

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IÖR, Projekt "Stadt 2030 - Gemeinsames Leitbild für die Europastadt Görlitz/Zgorzelec"

Ausbildung

2011

Promotion an der Technischen Universität Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege, im Fach Architekturtheorie; Titel: "Geplante Unbestimmtheit. Aneignungsoffene Architektur für Selbstbestimmung im gelebten Raum am Beispiel des Kölner Bretts" bei Prof. Dr. Achim Hahn

1991–1998

Studium der Architektur der an der Technischen Universität Dresden

1994–1995

Auslandsstudium der Architektur an der Universidade Tecnica de Lisboa, Portugal

1988–1991

Technische Schule, Chemnitz, Lehre zum Baufacharbeiter mit Abitur

Projekt

StadtumMiG - Vom Stadtumbauschwerpunkt zum Einwandererquartier? Neue Perspektiven für periphere Großwohnsiedlungen

Publikationen außerhalb des IÖR

Liste der Publikationen