Sie befinden sich hier: IÖR im Überblick/Beschäftigte/Deilmann
Quelle: privat
Prof. Clemens Deilmann


Deilmann, Clemens; Prof.; Dipl.-Ing.

Diplom-Ingenieur für Architektur und Städtebau
Leiter des Forschungsbereichs Ressourceneffizienz von Siedlungsstrukturen
Honorar-Professor an der HTW Dresden

Tel. 0351 46 79 251
C.Deilmann[im]ioer.de

Fachliches Spektrum

Flächen-, Energie- und Stoffstromanalysen für Hoch- und Tiefbau, Stadtstrukturanalysen; „Übersetzung“ demografischer Entwicklung in Haushalte, Nachfrage-/Bestandsentwicklung und Erarbeitung von Szenarien zukünftiger Siedlungsentwicklung bis 2060; Forschung zu Effizienz und Resilienz der gebauten Umwelt, Implementationsforschung.

Berufliche Entwicklung

Honorar-Professor an der HTW Dresden "Nachhaltiges Bauen" (seit 2010)
Forschungsbereichsleiter "Ressourceneffizienz von Siedlungsstrukturen" (seit 2009)
Lehrbeauftragter des Europäischen Institut für postgraduale Bildung GmbH EIPOS (1996-2002)
Abteilungsleiter (IÖR ab 1992)
freischaffender Architekt "umweltbewusstes Bauen" (1984-92)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter TU Darmstadt, Hochbaukonstruktion, ökologisches Bauen (1984-1989) – Lehrbeauftragter TU Darmstadt (1989-1991)
Architekt (London u. Medellin, Kolumbien, Siedlungs- und Wohnungsbauprojekte, 1981-84)

Ausbildung

Architectural-Association-School of Architecture London: Post-graduate Diplom AA 1980
RWTH Aachen: Diplom (Architektur und Städtebau) 1979

Mitgliedschaften / Gremien

  • 2. Vorsitzender des Ausschusses "Ressourceneffizienz im Bauwesen" VDI 4802 Blatt 1 (Verein Deutscher Ingenieure) (seit 2016)
  • Mitglied der Findungskommission des "Gottfried-Semper-Architekturpreises" im Auftrag der Sächsischen Landesstiftung Natur + Umwelt (seit 2007)
  • Mitglied im "bauforum dresden e.V." 1. Vorsitzender des "bauforum dresden e.V." (seit 2007)
  • Mitglied der AG "Energetische Sanierung an Denkmalen" des Sächsischen Staatsministeriums des Innern (2007-’14)
  • Berufung in den Arbeitskreis "Bauvorhaben kostengünstig herstellen" beim Sächsischen Staatsministerium des Innern (1998 – 1999)
  • Berufung in die Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) – Ausscheiden auf eigenen Wunsch (1995 – 2003)
  • Gründungsmitglied der "Arbeitsgemeinschaft Gebäudepaß e.V." Bonn (1995 – 1998)
  • Mitglied in verschiedenen Landesarchitektenkammern (1985-1997)