Forschungsbereich:
Nachhaltigkeits-Transformationen in Städten und Regionen

Steuerung von Nachhaltigkeitstransformationen

Wir untersuchen das Potenzial unterschiedlicher Governance-Ansätze für einen systemischen, tiefgreifenden Wandel zur Nachhaltigkeit. Dabei betrachten wir die Rolle unterschiedlicher Akteure, Institutionen und Politikebenen, insbesondere der Zivilgesellschaft und der Umweltpolitik. Wir erproben den Reallaboransatz als Instrument der Wissensgenerierung im Kontext neuer methodischer Ansätze (Living Labs, Experiments, Real World Laboratories) der Transition-Forschung und entwickeln diesen weiter.

Aktuelle Projekte

  • Zukunftsstadt Phase III: BEST - Bürger ermächtigen, Stadt transformieren! (Gemeinsames Projekt der Forschungsbereiche 'Nachhaltigkeits-Transformationen von Städten und Regionen' und 'Wirtschaftliche Aspekte der ökologischen Raumentwicklung')
  • TransVerDD - Transformation zu einem zukunftsfähigen Stadtverkehr in Dresden und St. Petersburg (Gemeinsames Projekt der Forschungsbereiche 'Wirtschaftliche Aspekte der ökologischen Raumentwicklung' und 'Nachhaltigkeits-Transformationen von Städten und Regionen')
  • Transiton Towns - Neue Partnerschaften in der nachhaltigen Stadtentwicklung? Potenziale von Transition-Town-Initiativen
  • Umweltpolitik und Gemeinwohl - Umweltpolitische Unterstützungs- und Förderstrategien zur Stärkung sozial-ökologischer Formen von Zusammenleben und Gemeinwohlorientierung
  • TRANS-URBAN-EU-CHINA - Transition towards urban sustainability through socially integrative cities in the EU and in China (Projekt der Direktion mit dem Forschungsbereich 'Nachhaltigkeits-Transformationen von Städten und Regionen' und dem IZS)
  • Reallabore - Reallabore als Forschungsmethode und Planungsinstrument für einen systemischen, tiefgreifenden Wandel zur Nachhaltigkeit

Abgeschlossene Projekte

www.ioer.de

Kontakt

Dr. rer. pol. Markus Egermann
Tel.  +49 (0)351 4679 272
M.Egermann[im]ioer.de