Forschungsbereich:
Monitoring der Siedlungs- und Freiraumentwicklung

Analyse und Visualisierung mittels Spatial Data Science

Hier werden auf Grundlage der Ergebnisse des IÖR-Monitors in Kombination mit statistischen Kennzahlen Verfahren zur Analyse und Bewertung der räumlichen oder zeitlichen Veränderung erarbeitet und Visualisierungstechniken dafür entwickelt. Mit Hilfe eines räumlichen Urban Data Minings wird versucht, räumliche Cluster und Regelhaftigkeiten der Siedlungsentwicklung zu entdecken. 

Aktuelle Projekte

  • GeoDS - Geographische Datenwissenschaft am Beispiel der Zersiedelung
  • UBA-Umweltatlas - Thematischer Umweltatlas: Medienwirksame Aufbereitung von Umweltinformationen durch Verknüpfung von räumlichen Darstellungen, Umweltdaten und Fachbeiträgen
  • Forschungsdatenbank Nichtwohngebäude - Repräsentative Primärdatenerhebung zur statistisch validen Erfassung und Auswertung der Struktur und der energetischen Qualität des Nichtwohngebäudebestands in Deutschland. Teilvorhaben: Erhebung von Gebäudemerkmalen und Gebäudeklassifikation durch Geodaten 
  • Standard-BIPV - Entwicklung einer vorgefertigten Standard-BIPV-Fassade für ausgewählte Bauwerkskategorien in Deutschland für die energetische Sanierung des Gebäudebestandes und Bereitstellung von erneuerbarer Energie vor Ort; Teilvorhaben: Marktanalyse zu Fassadenflächen an Bestandsgebäuden
  • SoRa - Sozial-Raumwissenschaftliche Forschungsdateninfrastruktur

Abgeschlossene Projekte

  • WiDA - Wissensentdeckung in Datenbeständen zur Flächeninanspruchnahme in Deutschland
  • Gebäude-21 - Konzeptionierung und Erprobung des Einsatzes amtlicher Geobasisdaten und Fernerkundungsdaten zur Integration für einen Zensus 2021 
  • Ökosystemleistungs-Indikatoren - Erarbeitung und Umsetzung einer Methodik zur bundesweiten Erfassung und Bewertung von Ökosystemleistungen im Rahmen der Umsetzung von Ziel 2 und Maßnahme 5 der EU-Biodiversitätsstrategie für 2020
  • Energieatlas NRW - Optimierung des Wärmebedarfes der Gebäude in NRW mittels GIS-Analyse 
  • Stadtmonitor - Monitoring von Problem- und Stadterneuerungsgebieten in Dresden