Fachtagung "Wohnen - wie weiter?"

24. Juni 2010

Anliegen der Fachtagung:
2010 und somit 20 Jahre nach der deutschen Einheit zeigen sich nach wie vor deutliche Unterschiede in der Wohngebäudestruktur und den Entwicklungstendenzen in Ost- und Westdeutschland: Der Anteil des Gebäudebestands der Altersklasse vor 1919 ist in manchen ostdeutschen Ländern doppelt so groß wie in Westdeutschland. Der Anteil der Wohneinheiten in Ein- und Zweifamilienhäusern ist in westdeutschen Städten vielfach doppelt so hoch wie in ostdeutschen Städten - beides Chancen und Erblasten zugleich. Die Einwohnerzahl in Deutschland geht kontinuierlich zurück, die Gruppe der Älteren wächst an.
 
Die Fachtagung wird Trends und Entwicklungsperspektiven aufzeigen und Widersprüche und Probleme diskutieren.

Informationen zum Projekt am IÖR

TN: ca. 40 TN (Planung)

 

www.ioer.de

Kontakt

Clemens Deilmann

 

Mitveranstalter

IRS ERkner

ILS Dortmund